SPD-Veranstaltung in Achim

Talkrunde mit Ministerin Honé in der Achimer City

Auf einer Talkrunde der SPD hat die Niedersächsische Ministerin für Regionale Entwicklung, Birgit Honé, der Stadt Achim geraten, sich um Fördergelder für die City zu bewerben. Denn: "Dann geht das hier ab."
03.06.2021, 14:17
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Talkrunde mit Ministerin Honé in der Achimer City
Von Kai Purschke

So richtig leicht hatte es die Achim SPD am Donnerstagmorgen nicht. Auf ihrer Open-Air-Talkrunde unter freiem Himmel auf dem Bibliotheksplatz hatte sie mit technischen Problemen, einsetzendem Nieselregen und mit dem Sound des benachbarten Glockenspiels zu kämpfen. Und ein echter Talk zum Thema Innenstadt, wie von der Partei angekündigt, mit unter anderem Birgit Honé (SPD), Niedersächsische Ministerin für Bundes- und Europaangelegenheiten und Regionale Entwicklung, entwickelte sich dann auch nicht. Vielmehr bot sich den knapp 20 Zuhörern eine Aneinanderreihung von Statements von der Ministerin, Bürgermeisterkandidatin Cornelia Schneider-Pungs, Fraktionschef Herfried Meyer, Investor Kai Amir Sehi, Adolf Brockmann (Vorsitzender des Wirtschaftsbeirats Achim) und Rudi Knapp (Ehrenvorsitzender Unternehmergemeinschaft Achim). 

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Phasellus viverra nulla ut metus varius laoreet. Quisque rutrum. Aenean imperdiet. Etiam ultricies nisi vel augue. Curabitur ullamcorper ultricies nisi. Nam eget dui. Etiam rhoncus.

Cras dapibus. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Vivamus elementum semper nisi.

Phasellus viverra nulla ut metus varius laoreet. Quisque rutrum. Aenean imperdiet. Etiam ultricies nisi vel augue. Curabitur ullamcorper ultricies nisi. Nam eget dui. Etiam rhoncus.

Aenean commodo ligula eget dolor. Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

Cras dapibus. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Vivamus elementum semper nisi.

Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo.

Etiam sit amet orci eget eros faucibus tincidunt. Duis leo. Sed fringilla mauris sit amet nibh. Donec sodales sagittis magna. Sed consequat, leo eget bibendum sodales, augue velit cursus nunc, quis gravida magna mi a libero. Fusce vulputate eleifend sapien. Vestibulum purus quam, scelerisque ut, mollis sed, nonummy id, metus. Nullam accumsan lorem in dui. Cras ultricies mi eu turpis hendrerit fringilla. Vestibulum ante ipsum primis in faucibus orci luctus et ultrices posuere cubilia Curae; In ac dui quis mi consectetuer lacinia. Nam pretium turpis et arcu.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren