Bundestagswahl 2021 Auf dem Prüfstand der Landwirte

Wer zahlt den Preis der Landwirtschaft? Diese Frage diskutierten das Landvolk und das Aktionsbündnis LSV am Montagabend mit den Bundestagskandidaten des Wahlkreises 34 Osterholz-Verden in Quelkhorn.
31.08.2021, 17:52
Lesedauer: 4 Min
Zur Merkliste
Auf dem Prüfstand der Landwirte
Von Lina Wentzlaff

Flächenbewirtschaftung, Landschaftsschutz und Tierwohl: Die Landwirtschaft steht immer mehr unter Druck und wünscht sich mehr Unterstützung von der Politik. Bei einer Podiumsdiskussion des Landvolkverbandes Osterholz und Rotenburg-Verden sowie des Aktionsbündnisses „Land schafft Verbindung“ (LSV) Weser-Elbe gaben am Montagabend Politiker Antworten auf Fragen von Landwirten. Eingeladen waren die fünf Direktkandidaten im Bundestagswahlkreis 34 (Osterholz-Verden): Andreas Mattfeldt (CDU), Michael Harjes (SPD), Gero Hocker (FDP), Lena Gumnior (Bündnis 90/Die Grünen) und Mizgin Ciftci (Die Linke).

Alles lesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUM WERDER-AUFSTIEG

6 Monate

8,90 € 3,99 € mtl. im Aufstiegsangebot

6 Monate 55% sparen

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren