Fußball Ein Trio wechselt vom SV Vorwärts Hülsen zum SV Hönisch

Drei Spieler des SV Vorwärts Hülsen haben sich dazu entschlossen, den Verein zu wechseln. Das Trio wechselt gemeinschaftlich zum SV Hönisch.
18.06.2021, 12:40
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Ein Trio wechselt vom SV Vorwärts Hülsen zum SV Hönisch
Von Philipp Zehl

Der SV Hönisch rüstet weiter für die neue Saison auf: Mit Rafael Franco, Onur Kaya und Julius Brückner wechselt ein Trio des SV Vorwärts Hülsen zum Fußball-Kreisligisten. „Mit Onur und Rafael bekommen wir zwei Unterschiedsspieler. Insgesamt gesehen bin ich über jeden einzelnen Neuzugang froh, den wir im Sommer nach Hönisch lotsen konnten“, erklärt Trainer Abdu Nasraoglu. Er sei fest der Meinung, dass jeder Spieler seinen Teil zum Teamgefüge beitragen werde.

Ähnlich sieht es der Sportliche Leiter des SVH, Ziad Leilo: „Rafael hatte ich in Verden und Hülsen bereits unter meinen Fittichen. Er ist eine deutliche Bereicherung und bringt viel Qualität mit sich." Er ist froh, dass Franco sich für die Schwarz-Weißen entschieden hat und fortan per Zweitspielrecht beim Kreisligaklub spielt. Sein Erstspielrecht besitzt der Neuzugang weiter in seinem Studienort Köln. „Ich will zum Erfolg der Mannschaft beitragen und diese unterstützen“, sagt Franco. Eine Vielzahl an Spielern kenne er bereits von früheren Stationen als Gegner oder als Mitspieler. „Mit Onur Kaya habe ich bereits zusammengespielt und mit Kevin Fefer damals bei Verden in der Jugend“, sagt der 23-jährige Offensivmann, der seine ersten Schritte im Herrenbereich beim FC Verden 04 machte.

Ein weiterer Spieler, der bereits höherklassig Erfahrung gesammelt hat, ist eben jener Kaya. Jahrelang war er Stammspieler beim ehemaligen Bezirksligisten TSV Dörverden und spielte kurzzeitig auch beim Landesligisten TSV Etelsen. „Onur ist ein extrem wichtiger Spieler, der vor allem junge Spieler führen kann. Er bringt eine hohe Qualität mit und kann verschiedene Positionen bekleiden“, lobt Leilo den 29-Jährigen. Während Franco und Kaya für die Offensive vorgesehen sind, ist der dritte im Bunde, Julis Brückner, für die Defensive beim Kreisligisten eingeplant. „Julius habe ich bereits in Verden trainiert. Auch er ist flexibel einsetzbar. An ihm werden wir ebenfalls viel Freude haben“, ist sich Leilo sicher. Der 21-Jährige soll erst einmal behutsam aufgebaut werden, da er lange Zeit wegen einer Verletzung ausfiel.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+