Folgen des Klimawandels Was kostet der Verlust der Heimat?

Seit 20 Jahren drängen Entwicklungsländer auf finanzielle Entschädigungen für Verluste und Schäden, die ihnen infolge des Klimawandels entstehen. Doch wie genau könnten Summen festgelegt und begründet werden?
04.12.2022, 20:22
Lesedauer: 4 Min
Zur Merkliste
Von Björn Lohmann

Es war eine Premiere beim Weltklimagipfel im November: Nach gut zwanzigjährigem Drängen der Entwicklungsländer befasste sich die Staatengemeinschaft erstmals mit dem Thema „Loss and Damage“. Gemeint waren damit Verluste und Schäden, die Entwicklungs- und Schwellenländer infolge des Klimawandels erlitten haben und erleiden werden. Sollten die Industriestaaten aufgrund ihrer Treibhausgasemissionen für diese Schäden haftbar sein und finanzielle Entschädigung leisten – in Billionenhöhe?

Weiterlesen mit

8,90 € 0,00 € im 1. Monat

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Monat ausgiebig testen
  • Monatlich kündbar

1. MONAT GRATIS

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren