Neun-Euro-Ticket Die Verkehrswende und das Henne-Eier-Problem

Das Neun-Euro-Ticket wird dem öffentlichen Personennahverkehr zweifellos neue Kunden bescheren. Aber es ändert nichts daran, dass deutlich mehr getan und investiert werden muss, meint Silke Hellwig.
23.05.2022, 05:00
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Die Verkehrswende und das Henne-Eier-Problem
Von Silke Hellwig

Das Neun-Euro-Ticket wird dem öffentlichen Personennahverkehr zweifellos mehr und neue Kunden bescheren. Der Preis ist einmalig und konkurrenzlos günstig: Derzeit kostet ein BSAG-Tagesticket acht Euro, für neun Euro bekommt man etwa vier Liter Super E10. Entsprechend wird das Ticket tun, was es soll – Bürgerinnen und Bürger von hohen Energiepreisen entlasten, indem es sie dazu verführt, Bus und Bahn zu nutzen.

Weiterlesen mit

8,90 € 0,00 € im 1. Monat

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Monat ausgiebig testen
  • Monatlich kündbar

1. MONAT GRATIS

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren