Bundesfinanzhof warnt vor Doppelbesteuerung Korrekturen zur Rentenbesteuerung angemahnt

Das Urteil des Bundesfinanzhofs ist eine Mahnung an die Politik, die Rentenbesteuerung zu korrigieren. Tut sie dies nicht, wird die Angelegenheit ein Fall für das Verfassungsgericht, meint Hans-Ulrich Brandt.
31.05.2021, 20:35
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Korrekturen zur Rentenbesteuerung angemahnt
Von Hans-Ulrich Brandt

Die Reaktion kam prompt: Nur wenig Stunden nach dem viel beachteten Urteil hat Finanzminister Olaf Scholz eine Steuerreform für die Zeit nach der Wahl angekündigt. Auf diesem Wege will der SPD-Kanzlerkandidat Bezieher kleiner und mittlerer Einkommen entlasten – also genau jene, die nach Einschätzung des Gerichts in den kommenden Jahren Gefahr laufen, durch die zunehmende Besteuerung der Renten benachteiligt zu werden.

Weiterlesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUR URLAUBSZEIT

66% sparen

3 Monate für
einmalig 8,90 €

Danach jederzeit kündbar

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren