Soziale Medien Drogen statt Tänze

Tiktok ist für Tanzvideos bekannt. Zuletzt finden sich aber auch Videos mit drogenverherrlichenden Inhalten. So sehen die Bremische Landesmedienanstalt und das Landesinstitut für Schule diese Inhalte.
15.09.2022, 05:00
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Drogen statt Tänze
Von Lucas Brüggemann

Wer an Tiktok denkt, denkt wahrscheinlich an kurze Videos, in denen Nutzerinnen und Nutzer mehr oder weniger alberne Tänzchen aufführen. Das hat sich zuletzt allerdings geändert: Immer häufiger werden auf Tiktok nun auch drogenverherrlichende Videos vebreitet. Das fand eine Recherche des Online-Formats "Strg_F" für den Norddeutschen Rundfunk heraus.

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren