Bundesbank Warum die Zinserhöhung nicht sofort auf die Inflation durchschlägt

Benzin, Gas und Lebensmittel sind teuer. Denn die Inflation ist so hoch wie seit 40 Jahren nicht. Beim Besuch der Bundesbank in Delmenhorst erklärte ein Fachmann, wieso eine Zinserhöhung nicht sofort hilft.
29.06.2022, 13:07
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Warum die Zinserhöhung nicht sofort auf die Inflation durchschlägt
Von Kerstin Bendix-Karsten

Die Inflation gilt als eine der Urängste der Deutschen. Sie wird im Juni voraussichtlich bei 7,6 Prozent liegen, wie das Statistische Bundesamt am Mittwoch in einer ersten Schätzung mitteilte. Man merkt es an der Tankstelle, beim Blick auf die Nebenkostenabrechnung oder an der Kasse im Supermarkt – Benzin, Gas und Lebensmittel sind in den vergangenen Wochen teurer geworden. Ihre Ursache hat die gestiegene Inflationsrate unter anderem im Krieg in der Ukraine. 

Weiterlesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUR URLAUBSZEIT

66% sparen

3 Monate für
einmalig 8,90 €

Danach jederzeit kündbar

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren