Dankeschön an Axel Jahnz "Wir werden Sie vermissen"

Das Delme Klinikum Delmenhorst verabschiedete Oberbürgermeister Axel Jahnz, der vier Jahre lang auch als Aufsichtsratsvorsitzender des Krankenhauses gewirkt hat.
19.10.2021, 19:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Gerwin Möller

Axel Jahnz hatte bei seinen vielen Begegnungen als Oberbürgermeister mit dem städtischen Krankenhaus wiederholt den Wunsch geäußert, einmal einen Tag praktische Einblicke in die Arbeit von Ärzteteam und Pflegepersonal zu nehmen. "Das war aufgrund der Corona-Situation lange Zeit nicht möglich – jetzt, zum Ende seiner Amtszeit im Rathaus konnten wir ihm solche Einsichten aber ermöglichen", sagte Florian Friedel, Geschäftsführer des Delme Klinikums, Dienstagnachmittag bei einer Kaffeetafel, die im Besuchercafé des Krankenhauses an der Wildeshauser Straße aufgebaut worden war. Klinikleitung und Betriebsrat nahmen Abschied von Jahnz als Aufsichtsratsvorsitzenden. Der Rathauschef hatte sich zuvor mit der entsprechenden Schutzkleidung ausgestattet und war in die besonderen Hygienevorschriften der Klinik eingewiesen worden. "Ja, ich habe verschiedene Stationen kennengelernt, auch die Kinderstation besucht", erzählte Jahnz bei Kaffee und Kuchen. Sogar Chefarzt Frank Starp hatte er zu einer Operation begleitet. "Ich habe versucht, die ganze Zeit in die Augen von Frank Starp zu sehen", beschrieb Jahnz den ungewohnten Aufenthalt im OP-Saal. Es war für Jahnz beeindruckend, wie die Menschen im Krankenhaus sich zum Wohle ihrer Patienten einsetzen. "Ich habe auch in der Küche mitgeholfen und an der Essensausgabe". Jahnz hörte dabei allerorten, dass das Personal sich sehr zufrieden zeigte, dass ihre Arbeitsplätze im Krankenhaus gerettet worden seien. Darauf ging auch Florian Friedel in seiner Ansprache ein.

Alles lesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUM WERDER-AUFSTIEG

6 Monate

8,90 € 3,99 € mtl. im Aufstiegsangebot

6 Monate 55% sparen

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren