Fußball-Regionalliga Außenstürmer Lamin Touray wechselt zum SV Atlas Delmenhorst

Ousman Touray stand bereits als Neuzugang fest, nun wechselt auch sein kleiner Bruder zum SV Atlas Delmenhorst. Der 19-Jährige wurde bei Borussia Dortmund ausgebildet und spielte in der Regionalliga West.
22.06.2022, 14:39
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Außenstürmer Lamin Touray wechselt zum SV Atlas Delmenhorst
Von Michael Kerzel

Lamin Touray wechselt von Borussia Mönchengladbach zum SV Atlas Delmenhorst: Der 19-jährige Außenstürmer folgt damit seinem Bruder Ousman an die Delme. Der jüngere Touray-Bruder genoss seine fußballerische Ausbildung in der Jugend bei Borussia Dortmund und Viktoria Köln. In der vergangenen Saison spielte er 14-mal für die Zweitvertretung von Borussia Mönchengladbach in der Regionalliga West.

Lamin Touray ist mit seinen 1,68 Metern flink und wendig und kann nicht nur Linksaußen, sondern auch auf der Zehn spielen. "Zu meinen Stärken gehören meine Schnelligkeit, Eins-gegen-eins-Situationen und das kreative Spiel verbunden mit klugen Pässen. Mein Ziel ist es, das Maximale mit dem SV Atlas zu erreichen“, teilte der Neuzugang mit. Der Vertrag gilt vorerst für ein Jahr, zudem ist eine Option für ein weiteres Jahr verankert.

"Mit Lamin begrüßen wir einen sehr schnellen und talentierten Spieler, zudem genoss er eine hervorragende Ausbildung beim BVB“, sagte Bastian Fuhrken, Sportlicher Leiter beim SV Atlas. Coach Key Riebau kann somit mit einer weiteren Offensivkraft planen. "Ich freue mich auf einen hochveranlagten, technisch versierten jungen Kerl, der bei uns den nächsten Schritt gehen wird. Wenn Lamin es schafft, sein Talent und seinen Spielwitz auf die grüne Wiese zu bringen, werden wir eine Menge Spaß an ihm haben“, sagte der Atlas-Trainer.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+