Handball-Oberliga HSG Delmenhorst ärgert den Spitzenreiter eine Halbzeit lang

Gegen den TV Cloppenburg hatte niemand etwas von den Delmenhorstern erwartet. In der ersten Hälfte schlugen sie sich jedoch wacker und führten lange. Nach der Pause demonstrierte der Primus aber seine Qualität.
04.12.2022, 14:16
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
HSG Delmenhorst ärgert den Spitzenreiter eine Halbzeit lang
Von Justus Seebade

Thies Libchen hatte es bereits im Vorfeld gesagt. "In diesem Spiel erwartet keiner etwas von uns", meinte der Trainer des Handball-Oberligisten HSG Delmenhorst vor der Partie gegen das Spitzenteam TV Cloppenburg. Zu ungleich waren die Voraussetzungen: Der Tabellenvorletzte empfing den Ersten, zudem plagen die Delmenhorster enorme Personalsorgen. Angesichts dessen war die Leistung, die das Libchen-Team in der Stadionhalle zeigte, speziell in der ersten Halbzeit richtig gut. Nach dem Seitenwechsel blieb das Duell jedoch nicht mehr ausgeglichen, sodass sich die Hausherren dem TVC letztlich doch deutlich mit 24:34 (13:15) geschlagen geben mussten.

Weiterlesen mit

8,90 € 0,00 € im 1. Monat

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Monat ausgiebig testen
  • Monatlich kündbar

1. MONAT GRATIS

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren