Werder-Kolumne Warum Werder nicht nur auf Ducksch und Füllkrug setzen kann

Mit Oliver Burke hat Werder einen völlig anderen Stürmertypen verpflichtet. Aus guten Gründen, wie Jean-Julien Beer meint. Denn viel deutet darauf hin, dass sich Werders Fußball deutlich verändern wird...
04.07.2022, 16:23
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Warum Werder nicht nur auf Ducksch und Füllkrug setzen kann
Von Jean-Julien Beer

Als Werder in diesem Sommer einen neuen Stürmer suchte, fragten sich viele Fans, ob das denn unbedingt nötig sei. Schließlich hatte Werder in der Aufstiegssaison ja einen starken Sturm: Die beiden Torjäger Marvin Ducksch (21 Treffer) und Niclas Füllkrug (19 Treffer) schossen die Grün-Weißen zurück in die Bundesliga.

Weiterlesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUR URLAUBSZEIT

66% sparen

3 Monate für
einmalig 8,90 €

Danach jederzeit kündbar

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren