Die Noten zum Auswärtssieg in Bielefeld

Rashica ein starker Vorbereiter

Joshua Sargent mit dem dritten Tor im dritten Spiel und Milot Rashica waren die beiden auffälligsten Bremer beim Spiel in Bielefeld. Die restlichen Noten der Spieler von Werder Bremen lesen Sie hier.
10.03.2021, 20:59
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Björn Knips
Rashica ein starker Vorbereiter

Jokertor: Kaum eingewechselt sorgte Kevin Möhwald mit dem 2:0 für die Entscheidung.

Friso Gentsch / dpa

Jiri Pavlenka: Wurde im ersten Durchgang nur einmal geprüft und war gegen Voglsammer zur Stelle, indem er das kurze Eck zumachte (19.). Nach dem Wechsel dann mit ganz wichtiger Rettungstat gegen Klos (79.). Note 3

Milos Veljkovic: Zeigte eine unauffällige Vorstellung. Blieb hinten ohne größere Fehler und überließ den Spielaufbau zumeist seinen Nebenleuten. Nur zu Beginn probierte er es mit langen Bällen, die nicht ankamen, weil allerdings auch die Empfänger fehlten. Note 3

Ömer Toprak: Der Abwehrchef lieferte im Zentrum der Dreierkette eine solide Vorstellung ab, aus der eine Szene besonders herausstach: Ohne Topraks Block im allerletzten Moment hätte Doan wohl das 1:0 erzielt (29.). Behielt auch nach der Pause die Übersicht. Note 2,5

Marco Friedl: Hatte so seine Probleme mit dem flinken Doan, den er teilweise nur irregulär stoppen konnte. Sah deswegen auch seine fünfte Gelbe Karte und fehlt nun im nächsten Heimspiel gegen seinen Ex-Club Bayern München. Note 3,5

Lesen Sie auch

Theodor Gebre Selassie: Während des ersten Durchgangs glückte dem Kapitän fast nichts auf seiner rechten Seite. Leistete sich Ballverluste und Fehlpässe, die seine Mannschaft in Bedrängnis brachten. Trat offensiv zudem gar nicht in Erscheinung. Nach der Pause verbessert. Note 4,5

Maximilian Eggestein: Kam zunächst in vielen Szenen immer den einen Schritt zu spät oder verschätzte sich im Zweikampf. Das besserte sich im Verlauf der Partie, auch wenn ihm weiterhin nicht alles gelang. Die Vorarbeit vor dem 2:0 dafür dann umso mehr. Note 3,5

Leonardo Bittencourt (bis 64.): Kehrte nach zwei Spielen in die Startelf zurück und agierte neben Eggestein auf der Doppel-Sechs. Dort lief die Partie allerdings an ihm vorbei. Offensiv ohne Impulse und Defensiv nicht der Balleroberer, den Werder gebraucht hätte. Note 4,5

Felix Agu (bis 45.): Rückte auf der linken Seite für Augustinsson ins Team und kam so zu seinem siebten Startelf-Einsatz in dieser Saison. Wirkte dabei zwar enorm motiviert, allerdings in zahlreichen Aktionen auch viel zu hektisch, was zu Fehlern führte. Note 4,5

Romano Schmid: Beim 1:1 in Köln noch wirkungsvoller Joker, dieses Mal von Beginn an dabei – und von wirkungsvoll konnte zunächst keine Rede sein. Konnte sich gegen robuste Bielefelder lange nicht durchsetzten, steigerte sich dann aber. War nach der Pause entscheidend am Führungstreffer beteiligt und verzeichnete selbst eine gute Chance. Note 3,5

Milot Rashica (bis 81.): Sein Tempo und seine Dribbelstärke hatte er auf der zugigen Bielefelder Alm während des ersten Durchgangs in der Kabine gelassen. Nach Wiederbeginn dann sofort voll da - als Vorlagengeber vor dem 1:0. Auch am 2:0 beteiligt. Note 2,5

Josh Sargent (bis 64.): Frankfurt, Köln und jetzt Bielefeld – aus dem US-Amerikaner wird offenbar doch noch ein Torjäger. Traf aus kürzester Distanz zu seinem dritten Tor in Serie, das gleichzeitig sein fünften Saisontreffer war. Dazu sehr fleißig. Note 2,5

Lesen Sie auch

Ludwig Augustinsson (ab 46.): Kaum auf dem Platz, schon wichtig, weil er das 1:0 über seine linke Seite auf den Weg brachte. Defensiv ordentlich. Note 2,5

Kevin Möhwald (ab 64.): Sollte Sicherheit ins Spiel bringen – und tat das auf spezielle Weise, indem er das so wichtige 2:0 erzielte. Auch sonst ein Gewinn für das Bremer Spiel. Note -

Niclas Füllkrug (ab 64.): Sein Arbeitstag begann schmerzhaft, weil er von de Medina hart an der Achillessehne getroffen wurde, wofür der Bielefelder die Rote Karte sah. Zu einer Torchance kam Füllkrug nicht. Note -

Davie Selke (ab 81.): Kam für die letzten Minuten und blieb ohne Szene. Note -

Christian Groß (ab 84.): Stärkte die Defensive in der Schlussphase. Note -

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+