Werder-Kolumne Wo Werder schon weiter ist als Frankfurt und der HSV

Der Abstieg hatte auch Folgen für Werders Mitarbeiter. Die Kosten mussten runter, es wurde auch am Personal gespart. Immerhin ist Werder nun schlank aufgestellt - und dürfte gute Bilanz-Zahlen präsentieren...
28.03.2022, 20:03
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Wo Werder schon weiter ist als Frankfurt und der HSV
Von Jean-Julien Beer

Natürlich steht erst einmal der Sport im Vordergrund, wenn ein Verein wie Werder Bremen absteigt. Die Fans machen sich dann viele Gedanken, welche Spieler kommen oder gehen sollen. Für einen Manager wie Frank Baumann sind diese Planungen immer ein schwieriger Spagat: Einerseits braucht man in der zweiten Liga eine günstigere Mannschaft, andererseits soll und muss man direkt um den Aufstieg mitspielen – und schafft den am Ende idealerweise mit einem Kader, dessen Gerüst für die Bundesliga gut genug ist.

Alles lesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUM WERDER-AUFSTIEG

6 Monate

8,90 € 3,99 € mtl. im Aufstiegsangebot

6 Monate 55% sparen

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren