Energieversorgung Gestiegene Kosten: Stromkunden sollen besser geschützt werden

Die Bundesregierung will Stromkunden vor extremen Kosten bei Vertragskündigung durch Lieferanten schützen. Wie das konkret funktionieren soll.
24.01.2022, 15:07
Lesedauer: 4 Min
Zur Merkliste
Von Hannes Koch

Massive Probleme mit stark steigenden Strom- und Gaspreisen haben viele Privathaushalte. Die unerwarteten Zusatzkosten können tausende Euro pro Jahr betragen. Dem will die Bundesregierung nun mit einer Reform des Energiewirtschaftsgesetzes entgegenwirken. „Wir dürfen die Verbraucher nicht noch mal so im Regen stehen lassen“, sagte Oliver Krischer (Grüne), parlamentarischer Staatssekretär im Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz. Für „viele Menschen ist es ein großer Schock auf einmal eine Kündigung des Gas- oder Stromanbieters im Briefkasten vorzufinden“.

Alles lesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUM WERDER-AUFSTIEG

6 Monate

8,90 € 3,99 € mtl. im Aufstiegsangebot

6 Monate 55% sparen

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren