Metall-Tarifrunde Mehr Zeit

Die IG Metall fordert eine 28-Stunden-Woche, die Arbeitgeber wollen längere Einsatzzeiten ermöglichen - Arbeitszeiten sind das kniffligste Thema der nächsten Tarifrunde. Es lohnt den Konflikt, meint Philipp Jaklin.
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Mehr Zeit
Von Philipp Jaklin

Das Thema flexible Arbeitszeiten treibt alle um – Beschäftigte ebenso wie Betriebe und die Gewerkschaften. Viele Arbeitnehmer wünschen sich eher mehr freie Zeit als ein Gehaltsplus. Die Arbeitgeber wollen zusätzliche Freiräume, um mit längeren Wochenarbeitszeiten auf volle Auftragsbücher reagieren zu können. Nun prescht die IG Metall mit ihrer Forderung einer 28-Stunden-Woche vor, auf die jeder einen Anspruch haben soll, und zwar für bis zu zwei Jahre.

Dass sie dafür zumindest in Teilen einen Lohnausgleich verlangt, schmeckt der Gegenseite natürlich gar nicht. Die Arbeitszeiten dürften die härteste Nuss sein, die in der nächsten Metaller-Tarifrunde zu knacken ist. Durchaus nachvollziehbar ist der Einwand der Arbeitgeber, dass gerade in kleineren Firmen schwer Ersatz zu finden wäre, wenn Fachkräfte im Betrieb ihre Stunden reduzieren.

Lesen Sie auch

Aber auch die IG Metall hat einen berechtigten Punkt: Flexiblere Arbeitszeitmodelle können die Vereinbarkeit von Familie und Beruf voranbringen. Welche Umbrüche in der Jobwelt die Digitalisierung noch auslösen wird, ist noch gar nicht abzusehen. Ein Grund mehr, über dieses Thema zu verhandeln – auch wenn es knifflig wird.

philipp.jaklin@weser-kurier.de

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+