Bahnhofsvorstadt Polizei kontrolliert weiter am Hauptbahnhof

Einsatzkräfte der Polizei, der Bundespolizei und des Ordnungsamtes führten erneut gezielte Schwerpunktmaßnahmen zur Bekämpfung der Drogen- und Straßenkriminalität rund um den Bremer Hauptbahnhof durch.
19.08.2022, 15:39
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von inh

Am Mittwoch, 10. August, und Donnerstag, 18. August, hat die Polizei Bremen von 14 bis 22 Uhr am Hauptbahnhof die Alkohol- und Drogenszene kontrolliert. Das teilte die Polizei am Freitag mit. Die Einsatzkräfte haben zahlreiche Identitätsfeststellungen und Gespräche mit Hilfsangeboten durchgeführt.

Dabei wurden Bargeld und Rauschgift sichergestellt, insgesamt über 130 Personen kontrolliert und 71 Platzverweise erteilt. In 23 Fällen wurden strafrechtliche Ermittlungen eingeleitet. Drei Personen wurden vorübergehend in Polizeigewahrsam genommen. Zudem konnte gegen einen Drogenhändler, der bereits bei einer früheren Schwerpunktmaßnahme am Bahnhof kontrolliert worden war, nach Anschlussermittlungen auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bremen ein richterlicher Durchsuchungsbeschluss erwirkt werden. Bei der Wohnungsdurchsuchung beschlagnahmten die Polizisten über ein halbes Kilo Marihuana, mehrere hundert Euro, Handys, Drogenutensilien sowie einen Schlagring und ein Einhandmesser. Die umfangreichen Ermittlungen gegen den 23-Jährigen dauern an.

Die Polizei kündigte an, auch zukünftig weiterhin Präsenz am Hauptbahnhof zu zeigen und gezielte Schwerpunktmaßnahmen durchzuführen.

Lesen Sie auch

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+