Bienenfreundlich Begrünung der BSAG-Wartehäuschen kommt bislang nicht voran

Die Idee, Haltestellen-Unterstände bienenfreundlich zu begrünen, stammt aus Utrecht, und man findet sie auch in Bremen toll. Hier gehören die Häuschen allerdings einer Berliner Werbefirma.
07.08.2022, 05:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Begrünung der BSAG-Wartehäuschen kommt bislang nicht voran
Von Joerg Helge Wagner

Die Idee klingt simpel, doch ihre Umsetzung ist in Bremen komplex: Seit Mitte Oktober 2019 beschäftigen sich diverse Akteure damit, die Dächer von inzwischen mehr als 1000 Haltestellenhäuschen zu begrünen – idealerweise mit bienenfreundlichen Gewächsen. Nahezu drei Jahre später existiert in der Hansestadt exakt ein begrüntes Haltestellendach: Der Prototyp steht am Überseetor. Warum kommt Bremen bei den "Bee-Stops" (Bienen-Haltestellen) nicht voran, während man in Leipzig im Sommer 2019 gleich mit 500 Wartehäuschen loslegte?

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren