Kontrollen in Bremen Polizei Bremen erneut im Dauereinsatz

Am dritten Wochenende in Folge ist die Polizei Bremen im Viertel, am Osterdeich und an der Schlachte im Dauereinsatz. Trotz Sperrstunde und Alkoholverbots mussten die Beamten zu 180 Einsätzen ausrücken.
12.06.2021, 10:51
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Polizei Bremen erneut im Dauereinsatz
Von Max Seidenfaden

Das warme Wetter hat der Polizei Bremen erneut eine einsatzreiche Nacht beschert. Zwischen Freitagabend und Samstagmorgen musste die Polizei zu über 180 Einsätzen ausrücken, teilte eine Sprecherin am Sonnabend mit. Bereits an den vergangenen beiden Wochenende musste die Polizei jeweils zu über 150 Einsätzen ausrücken

Rund 1000 meist junge Menschen hätten sich an den Osterdeichwiesen, der Schlachte und der Sielwallkreuzung in der Nacht aufgehalten. Die Polizei verteilte an den Örtlichkeiten Flyer und klärte über das Alkoholverbot auf, das an Schlachte und im Viertel gilt. Dennoch hätten sich einige Personen nicht daran gehalten, die Polizei fertigte 45 Ordnungswidrigkeitsanzeigen mit Bußgeldern zwischen 300 und 2000 Euro an. Mit zunehmenden Alkoholpegel sei auch die Hemmung bei vielen Feiernden gefallen. Eine sich anbahnende Schlägerei mit bis zu 50 Personen unterband die Polizei am Sielwall mit einem Großaufgebot. Zudem wurden mehrere Raub- und Diebstahlsdelikte aufgenommen. Ein Polizist wurde bei den Einsätzen in der Nacht verletzt, konnte seinen Dienst aber fortsetzen. "Grundsätzlich verlief die Nacht friedlich, wir haben ein Kippen der Stimmung verhindert", resümierte die Sprecherin. Nach den vergangenen Monaten hätten die Menschen einen großen Nachholbedarf. Gleichzeitig appellierte die Sprecherin, sich weiterhin an die geltenden Corona-Bestimmungen zu halten.

Lesen Sie auch

Die Partys der vergangenen Wochen haben zuletzt vor allem im Viertel für Ärger gesorgt. Anwohner und Wirte empfinden die Situation als unerträglich. Der Senat hatte auf den Ärger der Wirte reagiert und am Donnerstag die Sperrstunde von 23 Uhr auf 1 Uhr nachts verlegt. Dagegen wurde der Konsum von Alkohol eingeschränkt. Ab 22 Uhr ist der Außer-Haus-Verkauf in Schlachte und Viertel verboten, das Mitführen und Konsumieren von Alkohol zwischen 1 und 6 Uhr untersagt. Die Polizei Bremen hatte bereits vorab angekündigt, an den Wochenenden verstärkt präsent zu sein und Verstöße gegen die Corona-Verordnung zu ahnden.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+