Bremen weitet 2G-Plus-Regel aus So reagieren Gastronomie und Kultur auf die verschärften Regeln

Das neue Motto in der künftigen Corona-Warnstufe 4 lautet: Geimpft, genesen und getestet oder geboostert. Wie Gastronomie und Kultur reagieren und wer jetzt erneut um seine Umsätze zittern muss.
04.01.2022, 19:38
Lesedauer: 4 Min
Zur Merkliste
Von Mathias Sonnenberg Simon Wilke Michael Rabba Nina Willborn

Unter den Gastronomen verbreitete sich die Nachricht rasend schnell – und sorgt für neue Diskussionen. Der Senat hat sich am Dienstag auf die Corona-Warnstufe 4 verständigt, in der das 2G-Plus-Konzept gilt. Grund ist das Überschreiten der Hospitalisierungsinzidenz von 9. Mit den Folgen müssen jetzt die Betreiber von Restaurants, Kneipen, Theatern oder Kinos leben, denn dort greift die neue Regel, die der Senat am Donnerstag mit einer entsprechenden Änderung der Corona-Verordnung beschließen will. Der Einzelhandel ist von der Regelung nicht betroffen. Die Einführung der neuen Warnstufe soll zeitnah in Kraft treten.

Alles lesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUM WERDER-AUFSTIEG

6 Monate

8,90 € 3,99 € mtl. im Aufstiegsangebot

6 Monate 55% sparen

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren