Millionenbetrag Ermittler: Bildungsbehörde unterhielt offenbar weitere schwarze Kasse

Bei der Bremer Bildungsbehörde hat es noch mehr finanzielle Unregelmäßigkeiten gegeben, als bisher bekannt. Externe Ermittler haben eine weitere mutmaßliche schwarze Kasse aufgedeckt.
01.12.2021, 20:42
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Ermittler: Bildungsbehörde unterhielt offenbar weitere schwarze Kasse
Von Jürgen Theiner

Die Bremer Bildungsbehörde hat in den vergangenen Jahren offenbar mindestens eine weitere schwarze Kasse unterhalten, in der Geld geparkt wurde, um es im Bedarfsfall abrufen zu können. Das ist das Ergebnis eines Zwischenberichts der Rechtsberatungsfirma KPMG Law. Sie war im Sommer von Bildungssenatorin Sascha Aulepp (SPD) eingeschaltet worden, nachdem irreguläre Finanzströme zwischen der Behörde und dem Verein Stadtteilschule aufgedeckt worden waren. Auch im neuen Fall, der den Inklusionsbetrieb Martinsclub betrifft, geht es um einen Millionenbetrag.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren