Sorge um Förderprogramm Garantie für Sprachkitas

Das Bundesprogramm für Sprachkitas läuft aus. Für Bremen ist es von besonderer Bedeutung, weil hier jedes zweite Kind Sprachförderbedarf hat. Bremens Bildungssenatorin verspricht, dass die Förderung bleibt.
05.10.2022, 05:00
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Garantie für Sprachkitas
Von Sara Sundermann

Weiterhin wird auf Bundesebene darum gerungen, ob das Förderprogramm für Sprachkitas fortgesetzt wird und wer es finanziert. Doch jetzt hat Bremen Bildungssenatorin Sascha Aulepp (SPD) zugesagt, dass in Bremen die Sprachkitas erhalten bleiben – notfalls aus Landesmitteln finanziert. Alle Stellen für Sprachförderkräfte sollen erhalten bleiben, so die Senatorin: „Gerade für arme und bildungsferne Kinder ist Sprachbildung grundlegend für Bildungserfolg. Dass der Bund hier seine Unterstützung zurückfahren will, kann ich nicht verstehen. Wir können und werden in Bremen nicht eine dieser für die Sprachentwicklung unserer Kinder so notwendigen Stellen streichen." Auch wenn dies aus Landesmitteln schwer zu stemmen sei, so Aulepp. Zuletzt war noch unklar, wie Bremen gegebenenfalls die Gelder dafür aufbringen könnte.

Weiterlesen mit

8,90 € 0,00 € im 1. Monat

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Monat ausgiebig testen
  • Monatlich kündbar

1. MONAT GRATIS

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren