Marco Lübke (CDU) zum Thema Prostitution „Nur ein ganz kleiner Teil macht das freiwillig“

Die CDU-Fraktion hat eine Anfrage zum Thema Prostitution in Bremen an den Senat gestellt. Thema ist dabei auch das Verbot der Prostitution in Schweden. Marco Lübke erklärt den Hintergrund der Anfrage.
22.03.2021, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
„Nur ein ganz kleiner Teil macht das freiwillig“
Von Ralf Michel

Sie sprechen in Ihrer Anfrage das Schwedische Modell an. Wollen Sie die Prostitution auch in Bremen verbieten?

Marco Lübke: Ich glaube, soweit sind wir noch nicht. Diese Frage kann man jetzt noch nicht mit Ja oder Nein beantworten. Ich habe diese Frage ja offen gestellt: Einfach weil ich wissen will, wie sich das Schwedische Modell ausgewirkt hat.

Aber Sie sehen schon eine sehr enge Verbindung zwischen Prostitution und Kriminalität?

Es gibt Schätzungen der Landeskriminalämter, dass bei Prostitution zu 90 bis 95 Prozent Menschenhandel dahinter steckt. Da werden junge Frauen unter einem Vorwand angelockt, um den schlechten Lebensbedingungen in ihrer Heimat zu entkommen und dann tappen sie in die Falle der Organisierten Kriminalität und werden auf eine Weise ausgebeutet, wie sie menschenverachtender nicht sein könnte.

Lesen Sie auch

Was sagen Sie den Frauen, die für sich reklamieren, freiwillig und selbstbestimmt als Prostituierte zu arbeiten?

Ich sage ja nicht, dass es bei allen Prostituierten um Menschenhandel und Ausbeutung geht. Aber bei einem Großteil ist das so. Nur ein ganz kleiner Prozentteil macht das freiwillig. Das ist doch unbestritten. Und da können wir als Politik und Gesellschaft doch nicht einfach untätig zuschauen.

Also verstehen Sie Ihren Antrag als Anstoß zur Diskussion?

Richtig. Mir ist absolut schleierhaft, warum wir darüber nicht schon längst diskutiert haben. Das ist ein hochinteressantes Thema, das letztlich die Gesellschaft beantworten muss, wie es in Schweden ja auch passiert ist. Und diese Diskussion würde ich gerne in Bremen anschieben.

Das Gespräch führte Ralf Michel.

Info

Zur Person

Marco Lübke (44), ist Polizeibeamter, seit 2015 Abgeordneter der Bürgerschaft und seit 2019 Fraktionssprecher für Inneres und Sport der CDU.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+