Bremer Großbaustelle Schweißen, dämmen, kühlen: So laufen die Arbeiten am Brill

Die zweite Bauphase hat begonnen, die Arbeiten am Brill gehen wie geplant voran. Aber was genau wird auf der BSAG-Großbaustelle eigentlich gemacht? Ein Besuch vor Ort.
14.08.2022, 05:00
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Schweißen, dämmen, kühlen: So laufen die Arbeiten am Brill
Von Felix Wendler

Der Verschleiß ist kaum sichtbar, aber mit dem Finger deutlich spürbar. Eine millimetertiefe Einbuchtung im Schienenkanal unterscheidet das langjährig genutzte Straßenbahngleis von dem neuen Abschnitt, der ein paar Meter weiter beginnt. An anderen Stellen sind im Laufe der Jahre aus Millimetern Zentimeter geworden – dieser Verschleiß macht die Brill-Kreuzung derzeit zur Großbaustelle. Die BSAG tauscht insgesamt 850 Meter Gleis aus, ersetzt sechs Weichen und acht Kreuzungen. Seit Mitte Juli sind zwei von der BSAG beauftragte Firmen und deren Subunternehmer im Dauereinsatz. Anfang August hat die zweite Bauphase begonnen, für Autos ist kein Durchkommen mehr, Busse und Straßenbahnen fahren Umleitungen.

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren