2G-Plus-Regel Corona-Regeln in der Bürgerschaft verschärft

Auch in der Bremischen Bürgerschaft werden die Corona-Regeln verschärft. Das Personal soll wieder im Homeoffice arbeiten und Sitzungen per Video stattfinden. Außerdem gilt für Besucher die 2G-Plus-Regel.
29.11.2021, 16:06
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Corona-Regeln in der Bürgerschaft verschärft
Von Patrick Reichelt

In der Bremischen Bürgerschaft werden aufgrund der steigenden Infektionszahlen die Corona-Regeln verschärft. Ein Großteil des Personals soll wieder im Homeoffice arbeiten, heißt es in einer Mitteilung. Deputations- und Ausschusssitzungen sollen außerdem per Video stattfinden, sofern keine Gründe für eine Präsenzsitzung vorliegen.

Da in Bremen derzeit die Warnstufe 2 gilt, müssen Besucher und Medienvertreter geimpft und genesen sein. Zusätzlich muss ein negativer Corona-Test vorgezeigt werden (2G-Plus-Regel).

Ab Warnstufe 1 müssen alle Personen im Gebäude eine medizinische oder eine FFP2-Maske tragen. Das gilt auch für die Sitzungs- und Plenarräume, wenn ein Mindestabstand von 1,5 Metern nicht eingehalten werden kann.

Die neuen Regelungen gelten zunächst vom 29. November bis zum 31. Januar 2022.

Lesen Sie auch

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+