Leichtbauhallen geplant Weitere Notunterkunft in der Überseestadt

Der unverminderte Zustrom von Flüchtlingen zwingt die Bremer Sozialbehörde, weitere provisorische Unterkünfte zu errichten. In der Überseestadt sollen in Kürze drei Leichtbauhallen für 1200 Personen entstehen.
26.09.2022, 18:05
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Weitere Notunterkunft in der Überseestadt
Von Jürgen Theiner

In der Überseestadt wird voraussichtlich in Kürze eine weitere provisorische Bleibe für Flüchtlinge entstehen. Ganz in der Nähe der Großzelte an der Herzogin-Cecilie-Allee plant die Sozialbehörde sogenannte Leichtbauhallen, in denen maximal 1200 Personen untergebracht werden können. Der Komplex soll an der Birkenfelsstraße entstehen, also am Überseepark, der sich auf halbem Wege zwischen Großmarktgelände und Waller Sand befindet.

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren