Stadt und Verein unterzeichnen Vertrag Jetzt besiegelt: Die "Schulschiff Deutschland" kommt nach Bremerhaven

Jetzt ist es amtlich: Die "Schulschiff Deutschland" wird von Vegesack nach Bremerhaven verlegt. Oberbürgermeister Melf Grantz und Schulschiff-Vereinschef Claus Jäger haben das vertraglich fixiert.
23.06.2021, 16:27
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Jetzt besiegelt: Die
Von Michael Rabba

Jetzt ist es besiegelt: Die "Schulschiff Deutschland" wird von Vegesack nach Bremerhaven verlegt. Bremerhavens Oberbürgermeister Melf Grantz und der Vorsitzende des Deutschen
Schulschiffvereins, Claus Jäger, haben am Mittwoch einen Vertrag unterzeichnet, in dem das Verholen und der Verbleib des Dreimasters im Neuen Hafen von Bremerhaven vereinbart wird. 

„Mit diesem Vertrag ist nun geregelt, unter welchen Bedingungen die 'Schulschiff Deutschland' zurück an ihren Entstehungsort kommt", kommentierte Grantz. Der Oberbürgermeister spricht von einer "fairen Zusammenarbeit" mit dem Deutschen Schulschiffverein und Claus Jäger. Das "durchaus mit Emotionen behaftete" Thema sei auf sachliche Art behandelt worden. Ganz Bremerhaven freue sich auf "dieses schöne Schiff".

Die Verlegung des Dreimasters von Vegesack nach Bremerhaven "ist der Notwendigkeit geschuldet", so Claus Jäger. "Es war für den Verein am alten Standort nicht mehr möglich, das Schiff kostendeckend zu betreiben. Diese Chance hat der Vorstand in Bremerhaven gesehen und die Mitglieder sind ihm mit überwältigender Mehrheit gefolgt.“ Die Verhandlungen mit Bremerhaven hätten auf Augenhöhe stattgefunden. Es sei nun für alle Seiten ein gutes Abkommen getroffen worden.

Lesen Sie auch

Oberbürgermeister Grantz betonte, dass die "Schulschiff Deutschland" einen besonderen Liegeplatz im Neuen Hafen in Höhe des Lloydplatzes erhalte. Dafür werde die Stadt die entsprechenden Anschlüsse und Zugänge schaffen. „Es wird jedoch keinen dauerhaften Zuschuss geben“, so Grantz. „Genau einen solchen Zuschuss wollen wir als Verein auch nicht“, unterstrich Jäger. „Das Schiff wird am neuen Standort ein gutes Auskommen haben und auch dank ehrenamtlichen Engagements eine Bereicherung für Bremerhaven sein.“

Die "Schulschiff Deutschland" soll Ende August oder spätestens im September 2021 an seinen neuen Liegeplatz verholt werden.

Lesen Sie auch

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+