Polizei Bremen ermittelt Junge Alternative prahlt mit gestohlenem Banner auf Facebook

Am Wochenende wurde in Bremen ein Banner mit der Aufschrift "Seenotrettung ist kein Verbrechen" geklaut, es tauchte auf dem Facebook-Auftritt einer politischen Jungendorganisation auf. Die Behörden ermitteln.
09.08.2018, 16:28
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Am vergangenen Sonnabend wurde ein Transparent in der Bremer Innenstadt entwendet, das teilte die Polizei am Donnerstag mit. Nach derzeitigen Erkenntnissen befestigten Aktivisten einer internationalen Bewegung ein Banner mit der Aufschrift "Seenotrettung ist kein Verbrechen" an der Teerhofbrücke in der Bremer Innenstadt.

Mehrere Personen sollen daraufhin das Transparent weggerissen und gestohlen haben. Die "Jugendorganisation einer politischen Partei", so der Polizeibericht, veröffentlichte später ein Foto der "Beute" in sozialen Medien. "Bremen vom Müll befreit - danke für den neuen Wandschmuck", heißt es in einem Post der Jungen Alternative. Dort ist das Banner auf der Teefhofbrücke zu erkennen.

Die Aktivisten benachrichtigten am vergangenen Sonnabend nicht die Polizei und erstatteten auch im Nachhinein keine Anzeige. Die Polizei Bremen und die Staatsanwaltschaft haben den Vorfall jedoch geprüft und ein Strafverfahren wegen Diebstahls eingeleitet. Die weiteren Ermittlungen dauern an. Zeugenhinweise nimmt der Kriminaldauerdienst unter (0421) 3623 888 entgegen. (jfj)

Lesen Sie auch

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+