Weihnachtsmärchen Shakespeare Company zeigt "Die Froschprinzessin"

Manchmal muss man einen Frosch küssen, um zu erfahren, was man will. In der Bremer Shakespeare Company steht als Weihnachtsmärchen "Die Froschprinzessin" auf dem Programm.
28.11.2022, 11:32
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Shakespeare Company zeigt
Von Iris Hetscher

Manchmal landet ein Pfeil in einem weit entfernten Land, in dem eine schöne Prinzessin wohnt. Und manchmal im Sumpf hinter der Palastmauer, in dem ein hässlicher Frosch haust. Diese Erfahrung muss Ivan, der jüngste Sohn des Zaren, in dem Märchen "Die Froschprinzessin" machen. Der Vater hat allen drei Söhnen aufgegeben, sich endlich eine Ehefrau zu suchen. Heute schaffen Dating-Apps Abhilfe; in dem slawischen Märchen von Alexander Nikolajewitsch Afanasjew nimmt man kupferne Pfeile. Die Söhne schießen sie ab; dort, wo sie runterfallen, ist die Braut zu finden, die geheiratet werden muss. Ivan muss also den Frosch zur Frau nehmen, was er zunächst nicht so toll findet. Dann merkt er, dass die Froschfrau ein Geheimnis hat. Zu sehen ist das Märchen, das sich zu einer richtigen Abenteuergeschichte entwickelt, in der Bremer Shakespeare Company. Michael Meyer führt Regie, es spielen Svea Meiken Auerbach, Simon Elias und Yulia Kovtun. Geeignet ist die Geschichte für Menschen ab fünf Jahren. Termine unter www.shakespeare-company.com/repertoire/die-froschprinzessin

Lesen Sie auch

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+