Illegale Entsorgung Die Müll-Misere

Die Abfallbilanz der Bremer Stadtreinigung weist für das vergangene Jahr 8334 unzulässige Ablagerungen aus. Einen "Hotspot" gibt es in der Rembertistraße in der Innenstadt. Nun ist dort etwas passiert.
05.08.2022, 21:30
Lesedauer: 6 Min
Zur Merkliste
Die Müll-Misere
Von Jürgen Hinrichs

Nicht gerade besenrein, aber immerhin mal weitgehend frei von Abfall – so präsentiert sich seit Wochenbeginn eine Ecke in der Innenstadt, die allgemein als „Hotspot“ für illegale Ablagerungen bekannt ist. Hunderte, wenn nicht Tausende Radfahrer kommen dort jeden Tag vorbei und können beobachten, wie sich der Haufen in der Rembertistraße um die Müllcontainer herum regelmäßig verändert. Mal ist er größer, mal kleiner. Mal liegt Bauschutt auf dem Pflaster, mal Sperrmüll und immer auch jede Menge Restmüll, darunter verdorbene oder halb verbrauchte Lebensmittel. Die Container quellen stets über, was nicht mehr hineinpasst, wird in Tüten oder unverpackt daneben gelegt. Seit vielen Jahren ist das ein hässlicher Fleck, der offenbar nicht aus dem Stadtbild entfernt werden kann, und wenn es doch mal geschieht, wie jetzt gerade, dann nur für kurze Zeit.

Weiterlesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUR URLAUBSZEIT

66% sparen

3 Monate für
einmalig 8,90 €

Danach jederzeit kündbar

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren