Ausstellung "Bremen spricht" Focke-Museum zeigt Sprachenvielfalt

Eine Ausstellung im Focke-Museum will die Mehrsprachigkeit in Bremen zeigen. Das Team der Ausstellungsmacher zählt mehr als 80 Sprachen, die in der Stadt gesprochen werden.
14.03.2022, 05:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Focke-Museum zeigt Sprachenvielfalt
Von Sara Sundermann

Die vielfältige Sprachenlandschaft in der Stadt sichtbar machen – dieses Ziel hat sich ein Team von Kuratorinnen und Wissenschaftlern gesetzt und eine Ausstellung zum Thema entwickelt. Sie zählen mindestens 80 verschiedene Sprachen, die in Bremen gesprochen werden, unter anderem auch Plattdeutsch und Gebärdensprache. „Bremen spricht“ heißt die Sonderschau, die in Kooperation mit dem Zentrum für Migranten und interkulturelle Studien (ZIS) entstanden ist. Sie ist jetzt im Focke-Museum zu sehen.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 33,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Tagespass

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • 24 Stunden gültig, endet automatisch

1,99 €

Jetzt kaufen

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren