Neues Tierschutzgesetz Bremer Polizeihunde sind nicht mehr einsatzfähig

Ein neues Gesetz verbietet den Einsatz von Stachelhalsbändern, die auch für Polizeihunde genutzt werden. Die Gewerkschaft der Bremer Polizei fordert eine Ausnahmeregel – die Innenbehörde erteilt eine Absage.
13.01.2022, 16:35
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Bremer Polizeihunde sind nicht mehr einsatzfähig
Von Felix Wendler

Die Hundestaffel der Bremer Polizei ist größtenteils nicht mehr einsatzfähig. Grund dafür ist eine neue Bestimmung der Tierschutz-Hundeverordnung, die Anfang des Jahres bundesweit in Kraft getreten ist. Die Neuregelung verbietet den Einsatz von Stachelhalsbändern – dabei handelt es sich um sogenannte Korrekturhalsbänder, mit denen Hunden unerwünschtes Verhalten abgewöhnt werden soll. Diese Halsbänder wurden bislang auch von der Hundestaffel der Bremer Polizei genutzt und gelten dort als alternativlos. Seit Jahresbeginn haben die 13 Hunde kaum etwas zu tun. 

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren