Kommentar zum Verkehr in Bremen Eine Stunde Stau wie in Mumbai

Eine Stau-Studie macht die Verkehrslage Bremens mit der in Mumbai vergleichbar. Die dortigen Verhältnisse herrschen hier gerade mal eine Stunde pro Woche. Tröstlich und auch wieder nicht, meint Justus Randt.
04.06.2019, 18:52
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Eine Stunde Stau wie in Mumbai
Von Justus Randt

Navigator Tom-Tom hat die GPS-Daten aus seiner Konzern-Kundendatenbank ausgewertet und weiß: Nirgendwo auf der Welt verlangsamen Staus den Verkehr mehr als in Mumbai. Fahrten durch die indische 18-Millionen-Metropole verzögerten sich im Jahr 2018 um durchschnittlich 65 Prozent. Bremen kommt laut Studie nach Hamburg, Berlin und Nürnberg als viertschlimmste Stau-Stadt Deutschlands auf 30 Prozent. Und immer freitags herrschten für eine Stunde auch bei uns Verhältnisse wie in Mumbai.

Auf den etwa 1400 Straßen- und rund 75 Autobahnkilometern Bremens nahmen die Staus wegen der Baustellen zu. Leicht nachvollziehbar. Bahnbrechendste Tom-Tom-Erkenntnis: Die Trennung von Wohn- und Arbeitsort sorgt für Verkehrsaufkommen. Mit allen bekannten Folgen, beispielsweise der Zerstörung von Infrastruktur.

Lesen Sie auch

Bei 250 Baustellen wöchentlich hätte es in Bremen noch schlimmer kommen können mit dem Stoßverkehr. Und doch hat sich in der Stadt nichts gegenüber dem Vorjahr geändert, wenn auch auf hohem Niveau. Den Pendlern nutzt diese Erkenntnis wenig, bedeutet sie doch vor allem eins: Ihr Leidensdruck hält an.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+