Vandalismus an Haltestellen in Bremen Unternehmen: Auf zerstörte Glasscheiben vorbereitet

Die Wall GmbH bewertet Vandalismus an Haltestellen als kaum abzustellendes Übel. In Bremen besitzt das Unternehmen rund 1000 gläserne Fahrgastunterstände und vermarktet die Werbeflächen.
30.01.2022, 10:35
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Unternehmen: Auf zerstörte Glasscheiben vorbereitet
Von Timo Thalmann

Wenn irgendwo in Bremen an einer Haltstelle im Fahrgastunterstand eine Glasscheibe zu Bruch geht, kann das der Bremer Straßenbahn AG (BSAG) egal sein. Schon seit 1983 ist der Verkehrsbetrieb dafür nicht mehr zuständig. Seitdem kümmert sich die deutschlandweit agierende Wall GmbH um die Bremer Haltestellen. Sie gehört wiederum seit 2009 zum Unternehmen JCDecaux, das in rund 80 Ländern insgesamt über eine Million Werbeflächen besitzt und vermarktet. Die beleuchtete Plakatanzeige ist aus der Sicht des Unternehmens daher das Herzstück jeder Haltestelle, der Unterstand mit Sitzbank und Fahrplan lediglich attraktives Beiwerk.

Weiterlesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUR URLAUBSZEIT

66% sparen

3 Monate für
einmalig 8,90 €

Danach jederzeit kündbar

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren