Zukunft des Rennbahngeländes Verbot von Galopprennen sorgt für Ärger

In einer öffentlichen Sitzung informiert der Runde Tisch an diesem Freitag über erste Ergebnisse zur künftigen Nutzung des Rennbahngeländes. Derweil sorgt die Lenkungsgruppe für Verdruss bei den Galoppfreunden.
23.04.2021, 05:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Verbot von Galopprennen sorgt für Ärger
Von Frank Büter

Seit September vergangenen Jahres hat sich der Runde Tisch Rennbahngelände in diversen Sitzungen mit Ideen zur künftigen Nutzung des 36 Hektar großen Areals im Stadtteil Hemelingen beschäftigt und ein Konzept erstellt. Die erarbeiteten Eckpunkte sollen der Bremischen Bürgerschaft als Empfehlung dienen und nach dem politischen Beschluss Grundlage für einen städtebaulichen Wettbewerb werden. An diesem Freitag stellt der Runde Tisch ab 16.30 Uhr unter dem Vorsitz von Umweltsenatorin Maike Schaefer (Grüne) der Öffentlichkeit den Arbeitsstand und erste Ergebnisse zur künftigen Gestaltung des Rennbahngeländes vor.

Alles lesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUM WERDER-AUFSTIEG

6 Monate

8,90 € 3,99 € mtl. im Aufstiegsangebot

6 Monate 55% sparen

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren