Schadstoffbelastung in Fischen Warnung vor Aalen aus der Weser

Aale aus der Weser sind, wie viele andere Fischarten auch, schadstoffbelastet. Trotzdem dürfen sie in Bremen weitgehend unkontrolliert gefischt und verkauft werden. Auch ein Verzehrverbot gibt es nicht.
16.10.2021, 19:30
Lesedauer: 4 Min
Zur Merkliste
Warnung vor Aalen aus der Weser
Von Ralf Michel

Wenn es um Aale aus der Weser geht, hat Claus Lumma, Referent für  Gewässerschutz im Sportfischer-Verein Bremen, eine klare Position: "Normalerweise dürfte die niemand mehr verzehren." Angesichts ihrer Belastung mit Schadstoffen seien diese Aale kein sicheres Lebensmittel. "Es sollte geprüft werden, ob nicht eine allgemeine Entnahmebeschränkung für Weseraale durch die Behörde erlassen werden müsste, um Schaden von Anglern, Fischern und Verbrauchern abzuwenden", fordert Lumma. Doch davon ist Bremen weit entfernt. 

Weiterlesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUR URLAUBSZEIT

66% sparen

3 Monate für
einmalig 8,90 €

Danach jederzeit kündbar

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren