Schulen und Kitas Pädagogen in Bremen dringend gesucht

Ursprünglich setzten sich Bildungspolitiker für zwei Lehrkräfte in jeder Grundschulklasse ein. Doch Lehrer und Erzieher sind kaum zu finden. Jetzt wird diskutiert, auch andere Berufe in die Schulen zu holen.
18.11.2021, 16:30
Lesedauer: 4 Min
Zur Merkliste
Pädagogen in Bremen dringend gesucht
Von Sara Sundermann

Für Bremer Schulen und Kitas gibt es neue Pläne. Die Koalitionsfraktionen wollen im Zuge eines Nachschlags für den Landeshaushalt mehr als zehn Millionen Euro zusätzlich in die Bildung investieren. Damit finanziert werden sollen unter anderem mehr Sprachförderung und Spielkreise für Kinder ohne Kita-Platz. Und in Kitas sollen mehr Schwerpunktgruppen für Kinder mit Förderbedarf entstehen. Zudem will die Koalition ein lange angekündigtes Vorhaben angehen: die Doppelbesetzungen an Grundschulen. Die Koalition hatte sich vorgenommen, in benachteiligten Quartieren zwei Kräfte in jede Grundschulklasse zu bringen. Dafür sollen nun 1,8 Millionen Euro fließen – in bis zu 40 Stellen.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 33,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Tagespass

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • 24 Stunden gültig, endet automatisch

1,99 €

Jetzt kaufen

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren