Neuendorf soll DFB-Boss werden Der Anti-Präsident

Am 11. März soll mit Bernd Neuendorf ein ehemaliger Journalist zum DFB-Präsidenten gekürt werden. Der 60-Jährige überrascht mit klugen Ideen statt starken Sprüchen.
21.01.2022, 10:17
Lesedauer: 4 Min
Zur Merkliste
Der Anti-Präsident
Von Mathias Sonnenberg

Den Tag beginnt er gerne mit einer Tasse Tee. Das Ritual hat er sich aus seiner Studentenzeit in Oxford bewahrt. Im Laufe des Tages dürfe es dann aber auch mal ein Kaffee sein, sagt Bernd Neuendorf. Jetzt allerdings nippt er an seinem Tee und macht so gar nicht den Eindruck wie ein Mann, der schon in wenigen Wochen der mächtigste Mensch im deutschen Fußball werden könnte. Am 11. März kürt der Deutsche Fußball-Bund (DFB) seinen neuen Präsidenten. Und es müsste schon mit dem Teufel zugehen, wenn der 60-jährige Rheinländer nicht die meisten Stimmen auf sich vereinen würde. Aber weil es noch nicht so weit ist, beginnt er seine Sätze gerne mit der Einleitung "Wenn ich gewählt werden würde, dann...". 

Alles lesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUM 1. GEBURTSTAG

12 Monate

8,90 € 4,99 € mtl.
im Jahresabo

12 Monate 45% sparen

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren