Dossier: Die Zukunft der Vereine Bremer Sportvereine verlieren 9000 Mitglieder

Bremens Sportvereine haben 2020 knapp sechs Prozent Mitglieder verloren. Die CDU fordert, Mittel aus dem Bremen-Fond für neue Mitglieder und Übungsleiter aufzuwenden. Der Landessportbund begrüßt den Vorstoß.
16.08.2021, 17:06
Lesedauer: 4 Min
Zur Merkliste
Bremer Sportvereine verlieren 9000 Mitglieder
Von Olaf Dorow

Bremens Sportvereine ächzen unter der Last Corona-Pandemie. Sie verlieren Mitglieder. Das ist zwar jedes Jahr so, aber jedes Jahr melden sich auch wieder Menschen in den Vereinen an beziehungsweise werden Kinder von ihren Eltern angemeldet. Die Pandemie, der erzwungene Sportstillstand hat jedoch quasi von zwei Seiten angegriffen. Die Vereine konnten weniger anbieten, manche fast gar nichts. Und vor allem konnten kaum neue Mitglieder gewonnen werden. Wie etwas anbieten, wenn nur wenig bis nichts angeboten werden darf?

Weiterlesen mit

8,90 € 0,00 € im 1. Monat

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Monat ausgiebig testen
  • Monatlich kündbar

1. MONAT GRATIS

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren