Schwimmen Deutscher Rekord durch Florian Wellbrock

Der 21-jährige Bremer Sportler des Jahres, der seit vier Jahren in Magdeburg lebt, hat in Stockholm den von ihm selbst gehaltenen Rekord über 800 m Freistil noch einmal verbessert.
16.04.2019, 12:34
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Deutscher Rekord durch Florian Wellbrock
Von Olaf Dorow

Bremen. Er wird immer schneller. Florian Wellbrock, Schwimm-Europameister über 1500 Meter Freistil, hat einen neuen deutschen Rekord über 800 Meter Freistil aufgestellt. Der 21-jährige Bremer Sportler des Jahres, der in Bremen aufwuchs und seit vier Jahren für den SC Magdeburg antritt, benötigte bei den Malmsten Swim Open von Stockholm für diese Distanz nur 7:43,03 Minuten. Damit war um rund zweieinhalb Sekunden schneller unterwegs als im vergangenen August, als er in Glasgow mit neuem deutschen Rekord EM-Bronze geholt hatte.

In Stockholm wurde er mit seiner neuen Bestzeit Zweiter hinter dem amtierenden Europameister Mykhaylo Romanchuk. In einem Kopf-an-Kopf-Rennen war der Ukrainer am Ende eine halbe Sekunde eher am Anschlag; er siegte in 7:42,49 Minuten. Romanschuk und Wellbrock stehen damit an der Spitze der Weltjahresbestenliste über 800 Meter Freistil. Und gelten auch als Favoriten für den Jahreshöhepunkt im Juli: die Weltmeisterschaften im südkoreanischen Gwangju.

„Ich wusste, dass es ein hartes Rennen wird. Dass ein deutscher Rekord herauskommt, freut mich natürlich“, sagte Wellbrock auf der Rücktour von Stockholm nach Magdeburg. Er war bei dem bestens besetzen internationalen Schwimm-Meeting im Eriksdalsbadet gleich über drei Strecken angetreten – und dabei einmal Erster, einmal Zweiter und einmal Dritter geworden. Über 1500 Meter siegte Wellbrock souverän in 14:42,91 Minuten. Auch hier liegt er nun auf Rang zwei Weltjahresbestenliste, in diesem Fall rund vier Sekunden hinter dem italienischen Olympiasieger Gregorio Paltrinieri. Über 400 Meter wurde Wellbrock in Stockholm in 3:50,21 Minuten Dritter hinter dem Norweger Henrik Christiansen sowie Danas Rapsys aus Litauen.

In Gwanju will Florian Wellbrock im Juli sowohl über 800 als auch über 1500 Meter an den Start gehen – und um eine Medaille kämpfen. Das kraftraubende Pensum besteht jedoch nicht nur aus den Rennen auf der 50-Meter-Bahn. Wellbrock bereitet sich auch für die 10-Kilometer-Strecke im Freiwasser vor.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+