Bremer Rassismus-Vorfall "Es tat mir in der Seele weh"

Der Mann, der als Affe beleidigt wurde: Mouhamed Diallo von KSV Vatan Sport II ist in Bremen eigentlich sehr gut integriert und erlebt doch im Alltag Rassismus. Sein Trainer überzeugt mit einer klaren Haltung.
05.05.2022, 18:42
Lesedauer: 5 Min
Zur Merkliste
Von Jean-Julien Beer

An diesem Tag, den er nie mehr vergessen wird, wollte Mouhamed Diallo nur Fußball spielen. Der junge Mann aus Guinea, gerade 25 Jahre alt geworden, ist ein wichtiger Spieler in der zweiten Mannschaft von Vatan Sport im Bremer Stadtteil Gröpelingen. Mal spielt er im Sturm, mal in der Abwehr, er wird mit seinen Qualitäten überall gebraucht. Das Fußballspielen lernte er in seiner westafrikanischen Heimat – nicht in einem Verein, dafür fehlte der Familie das Geld, sondern nur auf der Straße. Hätte er eine Ausbildung in einem Verein bekommen, wäre dieser Sport heute vielleicht mehr als nur ein Hobby.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 33,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Tagespass

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • 24 Stunden gültig, endet automatisch

1,99 €

Jetzt kaufen

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren