Huchtinger Turnerin Schwerer Schritt: Olympia-Hoffnung Schönmaier will weg aus Bremen

Die Huchtinger Turnerin Karina Schönmaier ist Bremens größte Olympia-Hoffnung. Damit die in Erfüllung geht, will sie Bremen verlassen. Trotz ihrer engen Bindung an ihre Trainerin und die vertraute Umgebung.
09.10.2022, 08:02
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Schwerer Schritt: Olympia-Hoffnung Schönmaier will weg aus Bremen
Von Olaf Dorow

Es werde eine "Big Challenge" werden, eine große Herausforderung. So wurde Turn-Bundestrainer Gerben Wiersma zitiert, als es um die Aufstellung der Damen-Riege für die WM ging, die in drei Wochen in Liverpool ausgetragen wird. Etliche deutsche Spitzenturnerinnen sind angeschlagen; eine, Sandra Voss, hat für Liverpool schon abgesagt, wegen eines Muskelbündelrisses in der Wade. Vom EM-Bronze-Team war am vergangenen Wochenende, bei der ersten von zwei WM-Qualifikationen, nur Pauline Schäfer dabei. Zu den "paar guten Dingen", sagte Wiersma, habe aber der Auftritt von Karina Schönmaier gehört. Von Bremens Sportlerin des Jahres, oder, um das zu steigern: Bremens größter Olympia-Hoffnung. Sie hat klar gewonnen.

Weiterlesen mit

8,90 € 0,00 € im 1. Monat

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Monat ausgiebig testen
  • Monatlich kündbar

1. MONAT GRATIS

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren