Polizei warnt Hundebesitzer

Am Knoops Park: Giftköder gefunden

Am Knoops Park in St. Magnus sind Giftköder gefunden worden. Bereits zwei Wochen zuvor hatte ein Hund auf der sogenannten Homann-Wiese in der Nähe des Parks Giftköder gefressen. Die Polizei warnt Tierhalter.
13.05.2020, 15:49
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Am Knoops Park: Giftköder gefunden
Von Julia Ladebeck

Eine 49 Jahre alte Hundehalterin hat am Sonnabend bei einem Spaziergang Giftköder auf einer Wiese westlich des Raschenkampsweg in der Nähe von Knoops Park gefunden. Das teilt die Polizei mit. Die Frau habe den „roten Brocken“ vorsichtig eingesammelt und zur Polizei gebracht. Nach ersten Ermittlungen handele es sich um frei verkäufliches Rattengift, das am Rande der Wiese deponiert worden war. Bereits zwei Wochen vor diesem Fund hatte ein Hund auf der nahegelegenen sogenannten Homann-Wiese einen Giftköder gefressen und musste tierärztlich behandelt werden. Auch in diesem Fall konnte nicht ausgeschlossen werden, dass es sich um Rattengift handelte. Die Polizei bittet Spaziergänger und Hundehalter, in diesem Bereich besonders aufmerksam zu sein. Tierhalter sollten aufpassen, dass ihre Vierbeiner keine Gegenstände fressen. Wer vermeintliche Giftköder findet, sollte sich mit der Polizei in Verbindung setzen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+