Korbball-Bundesliga Mit der Routine eines Champions

Die Korbballerinnen aus Findorff erreichen zum Saisonauftakt einen deutlichen Sieg. Der erste Doppelspieltag bringt ein glückliches Unentschieden mit sich.
29.09.2022, 06:00
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Von Christian Markwort

Eines steht für Anke Mailand bereits nach dem ersten Doppelspieltag der neuen Saison in der Korbball-Bundesliga fest: "Positiv überrascht hat mich am ersten Spieltag, dass die Liga enger zusammengerückt ist", erklärt die Trainerin von Rekordmeister SG Findorff. "Kein Team hat beide Spiele verloren und die Ergebnisse waren alle recht eng." So auch bei ihrem eigenen Team, das sich zum Auftakt zunächst ein etwas glückliches 7:7 (4:4)-Unentschieden gegen den ausrichtenden Verein vom TB Stöcken erkämpft hatte. Anschließend konnte das Team jedoch beim souveränen 9:5 (5:2)-Erfolg gegen die TSG Seckenhausen-Fahrenhorst seine Vormachtstellung im Norden der Republik eindrucksvoll unter Beweis stellen.

Weiterlesen mit

8,90 € 0,00 € im 1. Monat

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Monat ausgiebig testen
  • Monatlich kündbar

1. MONAT GRATIS

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren