Firmengelände von Thyssen-Krupp Schulte Wohnquartier statt Stahllager in Huchting

Auf dem verlassenen Firmengelände von Thyssen-Krupp Schulte in Huchting tut sich etwas: Die Käufer des Grundstücks wollen dort mit der Stadt ein lebendiges Quartier für Wohnen, Gewerbe und Freizeit erschaffen.
18.11.2021, 05:00
Lesedauer: 5 Min
Zur Merkliste
Von Karin Mörtel

Dumpfe Schläge sind zu hören aus dem verlassenen Verwaltungsbau von Thyssen-Krupp Schulte in Huchting. Der Rückbau der Inneneinrichtung hat begonnen, demnächst soll dort an der Obervielander Straße eine Kita einziehen. Es ist das Startsignal für die bevorstehende Verwandlung des vier Hektar großen Geländes, das nach der Aufgabe des Firmenstandortes neue Käufer gefunden hat. Am kommenden Wochenende stehen die Tore offen für alle, die sich für die städtebauliche Entwicklung des Areals interessieren (siehe unten).

Alles lesen mit

1 Monat für
0,00 €

JETZT BESTELLEN

danach 8,90 € / Monat
monatlich kündbar

Nur diese Woche

3 Monate für
8,90 €

ANGEBOT SICHERN

50% sparen
monatlich kündbar

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren