Bremen Videoüberwachung überführt 40-Jährigen

Mithilfe der Videoüberwachung am Bremer Hauptbahnhof konnte ein 40-Jähriger überführt werden, der Anfang Januar mit einem Ziegelstein die Seitenscheibe eines Streifenwagens eingeworfen haben soll.
12.01.2022, 12:18
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Videoüberwachung überführt 40-Jährigen
Von Jan-Felix Jasch

Die Bremer Polizei hat einen 40-Jährigen vorläufig festgenommen, der einen Ziegelstein in die Seitenscheibe eines Streifenwagens der Bundespolizei geworfen haben soll. Wie die Beamten berichten, konnte der Mann zur Tatzeit gegen Mitternacht am 5. Januar noch unerkannt fliehen. 

Lesen Sie auch

Der 40-Jährige konnte mithilfe der Videoüberwachung des Bahnhofsplatzes identifiziert und vorläufig festgenommen werden. Bisher verweigert der Beschuldigte die Aussage. Laut Polizei ist der Mann bisher nicht polizeilich in Erscheinung getreten und keiner Szene zuzuordnen. Die Ermittlungen dauern an.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+