Bahnhofsvorstadt Mann sticht in Bremer Friseursalon auf Mitarbeiter ein

Ein Mann hat am Samstagnachmittag in einem Bremer Friseursalon auf einen Mitarbeiter eingestochen. Das Opfer ist dabei schwer verletzt worden. Polizisten konnten den mutmaßlichen Täter in der Nähe stellen.
02.10.2022, 13:34
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von org

In der Bremer Bahnhofsvorstadt ist am Samstagnachmittag ein 33-jähriger Mann durch einen Messerangriff schwer verletzt worden. Die Polizei hat den 38 Jahre alten mutmaßlichen Täter kurz darauf festgenommen.

Wie die Beamten am Sonntagmittag mitteilten, habe der 38-Jährige gegen 14.30 Uhr einen Friseursalon am Hillmannplatz betreten und sich in den Wartebereich gesetzt. Aufgrund seines Verhaltens – der Mann soll Drogen konsumiert haben – habe der 33-jährige Mitarbeiter ihn aufgefordert, den Laden zu verlassen. Dieser Aufforderung sei der 38-Jährige nachgekommen, habe aber kurz darauf erneut den Salon betreten. Der Mitarbeiter habe noch versucht, die Tür zuzuhalten, doch der mutmaßliche Täter habe diese aufgestoßen und mit einem Messer auf den 33-Jährigen eingestochen.

Lesen Sie auch

Als Polizisten den Angreifer in der Nähe festnahmen, habe er erheblichen Widerstand geleistet. Das Opfer erlitt bei der Attacke schwere Verletzungen am Hals und wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Die Kriminalpolizei ermittelt wegen eines versuchten Tötungsdeliktes. Der mutmaßliche Täter sollte noch im Laufe des Sonntags dem Haftrichter vorgeführt werden.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+