Fotoreportage Was Keller und Dachboden des Bremer Rathauses verbergen

Nur wenige Besucher des Bremer Rathauses dürfen einen Blick auf Dachboden und Keller werfen. Doch dort finden sich Zeugnisse Bremer Geschichte, die der WESER-KURIER in seiner Fotoreportage zeigt.
05.12.2021, 06:00
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Von Lucas Brüggemann

Hinter einer unscheinbaren weißen Tür im Dachgeschoss des Bremer Rathauses verbirgt sich ein „umgedrehtes Schiff“. So beschreibt Hauke Nehring, der Welterbe-Beauftragte der Senatskanzlei, den Dachstuhl und den Dachboden des Alten Rathauses. Wie die Rippen einer alten Hansekogge ragen die Dachbalken bis zu elf Meter in die Höhe, mit Decks und „Wanten und Spanten“. Es ist dunkel und ein wenig zugig. Bei jedem Schritt knarzen die Holzdielen, als würde man wirklich auf einer Kogge sein.

Weiterlesen mit

8,90 € 0,00 € im 1. Monat

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Monat ausgiebig testen
  • Monatlich kündbar

1. MONAT GRATIS

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren