Disziplinarmaßnahme unrechtmäßig? St.-Martini wehrt sich

Nächste Runde im Streit um den Pastor der St.-Martini-Gemeinde, Olaf Latzel. Der Vorstand seiner Gemeinde wirft dem Kirchenausschuss der BEK einen „unverhohlenen Angriff auf die Kirchenverfassung“ vor.
17.05.2020, 15:30
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
St.-Martini wehrt sich
Von Ralf Michel

Der Kirchenausschuss der Bremischen Evangelischen Kirche (BEK) verletze seine Amtsbefugnisse, denn er sei laut Kirchenverfassung nicht befugt, sich zu Fragen der Lehre und des Gewissens zu äußern. Das Disziplinarverfahrens gegen Pastor Olaf Latzel sei daher ein unverhohlener Angriff auf die Kirchenverfassung. Mit deutlichen Worten hat der Vorstand der St.-Martini-Gemeinde am Sonntag auf die Einleitung eines Disziplinarverfahrens gegen ihren Pastor Olaf Latzel reagiert.

Wie berichtet, hatte der Kirchenausschuss am Donnerstag einstimmig ein Verfahren gegen Latzel wegen dessen Äußerungen zu Homosexualität beschlossen. Der Vorstand der St.-Martini-Gemeinde bestreitet die Rechtmäßigkeit dieses Beschlusses, heißt es nun in einer Erklärung, die auf der Homepage der Gemeinde als Audiodatei zu finden ist. Zugleich kündigte der Vorstand an, mögliche Sanktionen gegen Olaf Latzel deshalb nicht zu akzeptieren.

Lesen Sie auch

In der vom Vorsitzenden des Gremiums, Jürgen Fischer, vorgetragenen rund 20-minütigen Erklärung, stellt sich der Vorstand der Gemeinde auch noch einmal inhaltlich hinter Olaf Latzel. Dieser habe lediglich relevante Aussagen der Bibel zur Homosexualität vorgetragen. Es sei ihm allein um die biblische Wahrheit gegangen und nicht darum, Menschen herabzusetzen oder zu beleidigen.

Ebenfalls am Wochenende wurde die St.-Martini-Gemeinde erneut Opfer von Sachbeschädigungen. In der Zeit von Freitagabend, 23 Uhr, und Sonnabendnachmittag, 16.45 Uhr, sprühten unbekannte Täter mit roter Farbe an einen Kirchenschaukasten am Martinikirchhof ein Anarchiezeichen und brachten mit schwarzer Farbe Schriftzüge an.

Lesen Sie auch

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+