Studiengang-Umzug Nautiker am Bremer Flughafen gestrandet

Der Studiengang Schiffsmanagement der Hochschule Bremen zieht um. Dagegen regt sich Widerstand vonseiten der Studenten, die sich respektlos behandelt fühlen. Der Asta wirft dem Rektorat gar Nachlässigkeit vor.
25.04.2022, 10:00
Lesedauer: 4 Min
Zur Merkliste
Von Gerald Weßel

Es ist das Ende einer Ära: Der Nautikstudiengang der Hochschule Bremen (HSB) mit derzeit knapp 150 Studentinnen und Studenten ist umgezogen. Vom angestammten, 1958 eingeweihten Standort an der Werderstraße nahe dem Planetarium geht es zum Flughafendamm in die ehemaligen Räumlichkeiten der Lufthansa-Verkehrsfliegerschule (LAT). Je nachdem, wen man fragt, ist der Wegzug von der Weser ein sinnvoller Schritt in die Zukunft der Hochschule oder ein didaktisch sinnloser Affront gegenüber maritimer Bildungstradition. Auf der einen Seite stehen die bildungssenatorische Behörde sowie die HSB und auf der anderen die Studenten des in Gänze genannten internationalen Studiengangs Ship Management und Nautical Sciences.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Tagespass

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • 24 Stunden gültig, endet automatisch

1,99 €

Jetzt kaufen

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren